Skip to main content

Christian Herz

Krankheitsbild: gehbehindert, Sprachbehinderung (sehr langsame Aussprache)

Familie Herz schreibt:

Liebes dolphin aid Team,

seit einer Woche sind wir nun zurück aus Key Largo und wollen uns auf diesem Wege dafür bedanken, das Christian an der Delphintherapie teilnehmen konnte.

Die Reise war perfekt organisiert und wir haben uns sehr wohl gefühlt.

Unsere Gedanken gehen immer wieder zurück nach Key Largo. Wir haben jede Stunde genossen und spüren heute noch die Haut von Spunky an unseren Händen. Das Team in Key Largo war sehr herzlich und einfülsam.

Christian ist mit Spunky geschwommen. Spunky hat sofort Christians Schwächen an den Füßen und Händen gespürt. Tina, die Therapeutin hat immer gesagt, Spunky liebt Christians Füße. Füße, die erst seit einiger Zeit laufen lernen und weich wie Babyfüße sind. Hände, die versuchen zu schreiben. Christian ist 17.

Tina hat gleich nach der ersten Therapieeinheit ein Konzept entwickelt. Es war beeindruckend, wie schnell sie sich auf Christian einstellen konnte. Es wurden Übungen zur Verbesserung der Sprache und Bewebungsübungen durchgeführt. Wir hatten alles genau mit ihr abgesprochen.

Natürlich müssen diese Übungen in Verbindung mit dem Wasser und Spunky durchgeführt werden. Wir sagten, Christian kann etwas schwimmen, aber er kann nicht die Arme und die Beine gleichzeitig im Wasser bewegen (z.B. wie beim Brustschwimmen).

In der zweiten Woche konnte Christian Arme und Beine gleichzeitig bewegen!!!!
Das Gehirn hat den Befehl an die Muskeln weitergegeben!!!!

Auch bei der Sprachentwicklung hat Spunky mitgeholfen. Christian hat unter Wasser gegurgelt und Spunky hat mitgemacht.

Die Sprache ist deutlicher geworden. Sogar ein Schulkamerad hat ihn nach der Rückkehr gleich darauf angesprochen.

Wenn man die Fotos von Christian und Spunky ansieht, dann sieht man pure Lebensfreude und eine Einheit zwischen den beiden.

Viele Grüße an alle, die mitgeholfen haben, das die Therapie so erfolgreich durchgeführt werden konnte.
Vielen Dank an Kirsten Kuhnert, die uns sehr herzlich am Flughafen in Miami empfangen hat, uns nach Key Largo begleitete und uns die „goldene Palme“ verlieh, da wir gleich danach zum Elterntreffen kamen.

Vielen Dank.

Familie Herz